Walter Lübeck's Newsletter

Im meinem Newsletter dem "Sieben Sonnen Sonntag" schreibe ich über Lebensweisheiten, Forschung und Interessantes über Reiki, sowie Themen, die mich gerade beschäftigen. 

 --> Klicken zum Eintragen

 

Folge mir auf Facebook.

Mein YouTube Kanal.

Walter Lübeck's Newsletter

Im meinem Newsletter dem "Sieben Sonnen Sonntag" schreibe ich über Lebensweisheiten, Forschung und Interessantes über Reiki, sowie Themen, die mich gerade beschäftigen. 

 --> Klicken zum Eintragen

 

Folge mir auf Facebook.

Mein YouTube Kanal.

Walter Lübeck's Newsletter

Im meinem Newsletter dem "Sieben Sonnen Sonntag" schreibe ich über Lebensweisheiten, Forschung und Interessantes über Reiki, sowie Themen, die mich gerade beschäftigen. 

 --> Klicken zum Eintragen

 

Folge mir auf Facebook.

Mein YouTube Kanal.

Wie wichtig Entgiftung ist

Entgiftung

17. Juni 2017


Entgiftung lässt sich durch unterschiedliche Massnahmen unterstützen und ist heute wichtiger denn je. Das ist sogar langsam bei vielen Vertretern der Schulmedizin angekommen.

Denn die Umwelt, die die Menschen sich geschaffen haben, ist nicht gerade gesundheitsfördernd. In der ursprünglichen Umwelt, in der die menschliche Rasse entstanden ist, gab es eine Fülle von gesundheitsfördernden, frischen Nahrungsmitteln.

 

Der menschliche Körper kennt sich damit aus und weiss die wichtigen Inhaltsstoffe – Vitamine, Spurenelemente, Enzyme und mehr – optimal zu nutzen. So wird Gesundheit aufrecht erhalten.

Die Gifte in der Umwelt waren bekannt und kamen fast ausschliesslich in nicht für den Speisezettel bestimmten Pflanzen und in wenigen Tieren vor.

Heute könnte man, soweit ich informiert bin, weite Bereiche der Erde als mit Giften verseucht, bezeichnen. Diese Situation ist praktisch ausschliesslich auf die Eigenarten der von Menschen entwickelten Technologie zurückzuführen.

 

Immer mehr Fälle Chronischer Vergiftung werden bekannt

Chronische Vergiftungen mit Schwermetallen aller Art, Spritzmitteln, Lösungsmitteln, Nahrungszusatzstoffen sind auf dem Vormarsch. Oft ist das den Betroffenen nicht bekannt. Sie haben Symptome wie: Diabetes, Herz-/Kreislaufprobleme, hartnäckige Gewichtszunahme. Sie fühlen sich müde, können nicht klar denken, erfahren sich als schwach, depressiv und gestresst.

Nur selten werden von Medizinern diese und andere Beschwerden mit chronischer Vergiftung in Zusammenhang gebracht. Leider!

Stattdessen werden Medikamente gegen die Symptome verschrieben. Und diese haben oft negative Wirkungen. Ich finde den Begriff “Nebenwirkungen” irreführend.

Mit natürlichen Massnahmen kann allerdings die Entgiftung unterstützt werden.

 

Entgiftung und Milz

Das Energieorgan (traditionelle Chinesische Medizin) Milz hat dabei eine besondere Bedeutung.

Die Milz hilft dem Körper zu unterscheiden – was soll raus, was darf bleiben. Dieses Organ ist also so etwas wie ein Türsteher einer Discothek.

Nun gibt es Vieles, was die Funktionen der Milz anregt wie zum Beispiel: Homöopathie, Kräuter, Akupunktur, Shiatsu, Yoga und Qi Ging.

Doch es geht auch ganz einfach mit etwas zügiger Bewegung. Wer etwa 15 Minuten zwei Mal täglich so viel Bewegung hat, wie mit Laufen, Tanzen, oder Gymnastik,  sodass die Atmung deutlich vertieft wird, regt die natürlichen Funktionen der Milz an und damit die Entgiftung.

Die Aufgaben der Milz bei der Entgiftung sollten keinesfalls unterschätzt werden. Wenn die Unterscheidungskraft des Körpers nicht auf der Höhe ist, greifen andere naturheilkundliche Entgiftungsmassnahmen nach Auskunft von Naturheilkundlern deutlich weniger. 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok